Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profileg
Gitta Peyn

@PeynGitta

Formwelt/Weltform
G21 UN-WAAS Conference Member
Critical Change Initiator | Polyvalent Systems Analyst

3. Order Cybernetics, ConflictFORMs Expert

ID:1168557727012073473

linkhttps://formwelt.net calendar_today02-09-2019 16:14:17

19,4K Tweets

1,5K Followers

318 Following

Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Gefunden bei Patrick Breitenbach auf Linkedin:
'Aus aktuellem Anlass mal eine kleine Einordnung, wo sich genau die 'Mitte der Gesellschaft' in Deutschland, laut Einkommen, befindet.'

Gefunden bei @breitenbach auf Linkedin: 'Aus aktuellem Anlass mal eine kleine Einordnung, wo sich genau die 'Mitte der Gesellschaft' in Deutschland, laut Einkommen, befindet.'
account_circle
Patrick Breitenbach(@breitenbach) 's Twitter Profile Photo

Wenn man 156.000 $ im Jahr verdient, muss man 6410 Jahre arbeiten um Milliardär zu werden. Mit amerikanischem Mindestlohn sogar 70.000 Jahre. Ein Milliardär leistet also 70.000 mal so viel wie ein Hausmeister? 🤔

(aus der Critical Infinity Discord Community)
thecuriousbrain.com/?p=133280

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Mit über 1.300 Seiten ist das Buch von Thomas Piketty alles andere als ein Leichtgewicht.
und
Hier eine gelungene Rezension:
deutschlandfunk.de/thomas-piketty…

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Und es tut das, weil es sich in der Masse auf Milliarden Einzelne stützt, die sich nicht vorstellen können, dass ihre eigenen tief konditionierten genau das sein könnten: quareligiöse Orientierungsüberzeugungen, die nicht reflektiert werden dürfen.

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Das Zerstörerische am ist eben das Systemische. Es greift tief ins Denken aller Beteiligten und lähmt schlussendlich ihre Fähigkeit langfristig zu überleben.
Es blockiert genau die cutting edge Innovation, die es braucht, um sich von Grund auf zu ändern.

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Wenn ein Herz frei für das Wohl seines Nächsten schlägt, wird es anfangen, nach Struktur- und Architekturfehlern zu suchen und aufhören, mit dem Finger auf Menschen zu zeigen, denen schon emotional und kognitiv viel fehlt, um mit heutigen adäquat umgehen zu können.

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Systeme wie uniTuringRe und Rule110 entstehen aus natürlichen Mitteln in uns selbst. Wir haben sie erfunden, also folgt: Es handelt sich bei ihnen um von Menschen hervorgebrachte Phänomene. Sie wurden im Leben angelegt.
carl-auer.de/magazin/system…

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Wie sollte man auch in Gesellschaften, die ihre Bürger weder ökonomisch , noch energetisch , noch semiotisch freilassen, erwarten, dass sie in der Masse verantwortungsbewusste, nachhaltige Entscheidungen fällen?

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo


Mein Herz schlägt links und pluralistisch, und doch möchte ich daran erinnern, dass schon die alten Märtyrer, kaum war die mit ihnen, zu Verfolgern, Unterdrückern und Lynchmobs an jenen wurden, die sie des Andersdenkens VERDÄCHTIGTEN.

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

'Für mich passt diese Mathematik hervorragend zu den ganz grundsätzlichen Erkenntnissen der Psychologie.'
- Klaus Eidenschink
und ich im Gespräch über
carl-auer.de/magazin/system…

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Bei Kamuran Sezer (futureorg Institut) 🇪🇺 🇺🇦 gerade auf Linkedin diesen Artikel zu einem interessanten Phänomen gefunden:
- und warum Unternehmen mit hoher besser dastehen.
Lesenswert!
signals.observer/wirtschaft-ver…

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Eine passiert übrigens häufig, wenn sich Menschen aufgefordert fühlen, die Innovation zu bewerten.
Das macht oft etwas mit ihnen - und zwar nichts Gutes.
Sie verlieren den Bezug zum Tatsächlichen, sogar zum Großen, weil sich plötzlich etwas davor stellt: Ego.

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Benoist Rousseau, Historiker, u.a. bekannt durch sein Vorwort zu 'Psychologie des foules', sieht es übrigens genauso wie wir und bezeichnet die als 'Quintessenz der Massen'.
-> K0-Polarisierungen, die gesamtges. Problemlösungen blockieren

account_circle
Gitta Peyn(@PeynGitta) 's Twitter Profile Photo

Ich finde das irgendwie niedlich, wenn Geisteswissenschaftler glauben, die sei längst vorüber.
Für die meisten hat sie noch gar nicht stattgefunden.

account_circle